Mittwoch, 4. April 2012

Lemon-Curd

Dieses Lemon-Curd heißt übersetzt Zitronencreme und ist so was von lecker, dass man sie am liebsten pur löffeln würde, was man auch kann, aber dann muss man sie ja so schnell wieder machen. Es kommt aus England und da wird es auf Toast oder zum Tee auf die Scones  gegessen. Es hält sich im Kühlschrank eigentlich 4 Wochen, aber so lange reicht es bei uns nie aus!

Lemon-Curd
3 Unbehandelte Zitronen
3 Eier
75 g Butter
125 g Zucker

Die Schale von den Zitronen reiben, den Saft auspressen. Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen, Saft und Schale dazugeben und nun auf dem Wasserbad so lange weiterschlagen, bis dass ganze dickflüssiger  wird. Aber nicht zu heiß werden lassen, sonst gerinnt es. Noch heiß in heiß ausgespülte Marmeladengläser (zwei kleine oder ein großes) füllen.

Kommentare:

  1. Liest sich sehr gut und ich werde es mit meinen eigenen Zitronen testen :-)
    Ich wünsche dir noch viel Glück und vor allem Spaß mit diesem Blog. Liebe Grüße von Elfriede

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja echt super, dass du deine eigenen Zitronen hast - wird bestimmt dann noch besser schmecken!

      Löschen
  2. Habe schon gekauftes Lemoncurd probiert, kommt nicht an das oben beschriebene heran.

    AntwortenLöschen