Freitag, 5. Oktober 2012

Brownies ohne Zucker

Ich versuche in letzter Zeit mich nach Paleo zu ernähren - aber manchmal brauche ich halt was Schokoladiges, süßes. Nach dem ich eine Zeit lang im Internet gesurft habe, konnte ich folgendes Rezept auf  diese Seite finden. Ich habe die Brownies mit Agavensüße, die ihr im Bioladen bekommt gemacht, anstatt mit Xylit, und ohne Vanillearoma (ich hab es einfach vergessen rein zu tun :-) )

Brownies

Zutaten

55 g Butter
30 g Zartbitterkuvertüre
40 g Kakaopulver
2 Eier, getrennt in Eigelb und Eiweiß
110 g Agavensüße (wenn ihr Xylit verwendet, braucht ihr 150 g plus 1 TL Stevia)
70 g Mandelmehl
100 g Wahlnüsse, grob gehackt.

Ofen auf 170 ° C vorheizen.
Eine kleine eckige Backform oder eine Kastenform gut einfetten.
Eiweiß zu Eischnee schlagen
Schokolade klein hacken und zusammen mit der Butter in einem Topf schmelzen.
Unter die geschmolzene Schokolade-Butter-Masse den Kakao rühren. Nun evtl. die Masse ein wenig abkühlen lassen und dann die Eigelbe einrühren. Danach die restlichen trockenen Zutaten unterrühren.
Ganz zum Schluss vorsichtig den Eischnee unterheben.
Teig in die eingefettete Form (der Teig sollte min. 2 Fingerhoch sein - sonst wird er eher trocken) und 15- 20 Minuten backen. Hierbei ist es wichtig, dass ihr die Brownies nicht durchbäckt - sonder dass bei der Kuchenprobe der Spieß noch feucht rauskommt.
Etwas abkühlen lassen und dann genießen (z. B. mit Bananeneis - aber evtl. ohne Kakaopulver)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen