Freitag, 5. Oktober 2012

Paleo-Brot

Auch wenn mir grundsätzlich die Getreide-Produkte nicht sehr abgehen - möchte man doch ab und an mal eine Scheibe Brot zum Rührei - oder man möchte Belegte Brote mit in die Arbeit nehmen.  Normales Brot ist ja eher nicht Paleo geeignet - aber hier habe ich ein tolles Rezept gefunden und hab es ein wenig abgewandelt, da ich kein Tapiokamehl oder Maniokmehl gefunden habe.

Zutaten für 1 Kastenform (nehmt lieber eine kleine - dann wird das Brot höher und ihr bekommt schöne Scheiben)

4 Eier
1/4 cup Kokosmehl
1/4 cup Reismehl
1 Prise Salz (bitte seid hier vorsichtig mit dem Salz - wir haben es gestern etwas zu gut gemeint)
1/3 TL Natron
1 leicht gehäufter EL Backpulver
1 EL Apfelessig
6 EL Butter
125 g fester Schafsjoghurt
1/4 cup Pfeilwurzelmehl

Ofen auf 170 °C vorheizen.
Butter schmelzen und  etwas abkühlen lassen.
Eier mit dem Mixer ca. 30 Sek. schaumig rühren, dann Butter, Essig und Joghurt unterrühren.
Kokosmehl, Reismehl, Salz, Natron, Backpulver und Pfeilwurzelmehl vermischen und unter die flüssige Mischung mit einem Löffel rühren. 1 Minute stehen lassen und dann in eine eingefettete Kastenform füllen. 35 - 40 Minuten backen.

1 Kommentar:

  1. Inzwischen haben wir das Rezept ein wenig verändert. Statt 6 EL Butter verwenden wir jetzt 5 EL und achten darauf, dass der Joghurt kein Sahnejoghurt ist - so schmeckt dass Brot nicht ganz so fett.
    Auch haben wir es schon mit Buchweizenmehl ausprobiert - das schmeckt auch sehr gut, nur kommt dieses Brot leider trotzt gründliches einfetten der Form nicht an einem Stück raus.

    AntwortenLöschen