Donnerstag, 22. November 2012

Unsere Lasagne

Unsere Lasagne
für 2 mittelgroße Auflaufformen:
500 g Hackfleisch
1 kg passierte Tomaten
3 TL süß-scharfe Chilipaste (selber gemacht)
2 Lorbeerblätter
1 kleiner Zweig Rosmarin
3 Knoblauchzehen
2 große Zwiebeln
1 Glas Rotwein
1 Bulion Pur
Salz, Pfeffer
3-5 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl

3/4 l Milch
4 EL Butter
3 EL Mehl
1 Lorbeerblatt
frisch geriebene Muskatnuss
Salz, Pfeffer

100 g geriebener Parmesan
einige Butterflöckchen
1 Packung Lasagneblätter ohne Vorkochen

Für die Ragout-Sauce das Hackfleisch im heißen Öl scharf anbraten. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken. Wenn das Hackfleisch gar ist, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, kurz anschwitzen. Bulion Pur schmelzen lasen, mit dem Rotwein ablöschen. Rotwein ganz einreduzieren lassen, bis die gesamte Flüssigkeit weg ist. Tomatenmark, Lorbeerblätter, Rosmarinzweig, Chili-Paste und passierte Tomaten zugeben, verrühren und aufkochen lassen. Nun mindestens 10 Minuten köcheln lassen, dann gut würzig abschmecken.

Für die Bechamél-Sauce Butter in einem Topf schmelzen lassen. Mehl zügig einrühren, damit es keine Klumpen gibt. Das ganze ein mal kurz aufschäumen lassen und dann mit der Milch ablöschen. Lorbeerblat, Muskatnuss, Salz und Pfeffer dazugeben, aufkochen lassen. So lange sanft köcheln lassen und die ganze Zeit rühren, bis der Mehlgeschmack verschwunden ist (dazu mehrmals die Sauce probieren).

Nun die Auflaufformen einfetten. Zuerst kommt eine Schicht Ragout-Sauce, dann eine Schicht Lasagne-Blätter, dann Ragout, dann Bechamél, dann wieder Nudeln. So lange weiter schichten, bis die Saucen aufgebraucht sind. Dabei ruhig großzügig mit den Saucen sein, so wird es schön saftig. Die letzte Schicht sollte die Bechamél-Sauce sein.
Lasagne 15-20 Minuten bei 180° backen. Dann mit Parmesan und Butterflöckchen bestreuen und noch mal 10 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen