Dienstag, 1. Januar 2013

Paleo-Tagebuch - Tag 1

Wie ihr vielleicht wisst, hab ich ja letztes Jahr mal eine kurze Zeit lang Paleo gemacht - aber dann irgendwie hab ich es schleifen lassen. Wenn man sich nach Paleo ernähren will, ist es halt z.B. in der Mittagspause nicht so einfach - da kann man nicht einfach zum Supermarkt gehen, und sich kaufen, auf was man grad Lust hat. Da aber meine Eltern so tolle Erfolge mit Paleo haben - möchte ich es wieder machen. Dieses mal möchte ich mindestens 1 Jahr, 365 Tage mich so gut wie es mir gelingt nach Paleo ernähren. Hier in meinem Blog möchte ich jeden Tag euch schreiben, wie es mir so gegangen ist, was ich gegessen hab usw. Jeden Dienstag erfahrt ihr, ob und wie viel ich abgenommen habe, was sich mit meinem Blutzucker tut.

Tag 1

Das Jahr 2013 fängt ja schon mal gut an. Ich bin schon seit dem 29.12.2012 krank. Dank Husenstiller und etwas Schmerzmittel konnte ich dennoch gut schlafen. Eigentlich wollten wir am 31.12.2012 gegen Mitternacht auf den Kapellplatz gehen, wo jedes mal ein tolles Feuerwerk stattfindet - da ich aber krank bin, sind wir daheim geblieben. Ich hab mich sogar mal zwischendrinn hingelegt. Um 00.00 Uhr haben meine Mutter und ich mit Sekt auf das Neue Jahr angestoßen und meinen Vater und meinen Bruder in Kärnten angerufen. Sie sind am Samstag gefahren, da mein Bruder gerade Urlaub bekommen hat, und sie beide Ski-fahren wollten. Dann sind wir beide runter auf die Straße gegangen, und haben den Nachbarn, die auf der Straße waren begrüßt und ein wenig mit ihnen geratscht. Als die Feuerwerke zu Ende waren, gingen wir wieder rauf und machten es uns im Wohnzimmer gemütlich. Da kam im Fernsehen grad eine Dokumentation über Michael Jackson - mein Teenie-Star. Gegen halb zwei bin ich ins Bett gegangen, obwohl die Doku noch nicht zu Ende war.
Aufgewacht bin ich um 10 Uhr am Morgen, als meine Mutter ins Bad ging. Nach ihr stand ich dann auch auf.
Als ich dann unten war, hab ich mir Rührei mit Speck gemacht - hat mir sehr gut geschmeckt. Nach dem Frühstück habe ich mich wieder ins Bett gelegt und hab gelesen (Zusammen ist man weniger allein). So um 14 Uhr rum bin ich aufgestanden und habe Reis für eine leckere Reispfanne gekocht. Wir hatten von gestern noch eine Huhn-Gemüse-Reis-Pfanne übrig. Der Rest allein wäre zu wenig gewesen. Deshalb habe ich noch frischen Reis dazu. Normalerweise gehört ja Reis nicht zu Paleo. Aber als ich letztes Jahr mal Paleo ohne Reis und Kartoffeln gemacht habe, war ich immer total müde. Ich habe dann mich im Internet informiert und erfuhr, dass wenn man eine Schilddrüsenunterfunktion hat, wie ich, sollte man ein wenig mehr Kohlenhydrate essen, dann sei man nicht mehrso müde. Da ich leider durch ein leichte Fruktoseunverträglichkeit die zusätzlichen Kohlenhydrate nicht essen kann, musste ich leider auf Reis und Kartoffeln ausweichen. Als ich dann mehr Kohlenhydrate gegessen hatte, ging es mri ziemlich schnell wieder besser.
Deshalb gehören Reis und Kartoffeln in Maßen zu meiner Paleo-Ernährung.

Nach dem Essen habe ich mich wieder ins Bett gelegt. Ich wollte eigentlich wieder lesen, schlief aber ziemlich schnell ein. Gegen halb fünf bin ich wieder aufgestanden, da ich nicht durschlafen wollte. Morgen geht es nämlich wieder in die Arbeit - und da ist es blöd, wenn ich die Nacht nicht durschlafen kann.
Bis um sechs hab ich meine Farmen (Farmville 2 und Farmerama) versorgt und dann gab es bei mir Abendessen: 3 Reiswaffeln mit Kerrygoldbutter)

Mein heutiges Gewicht:
89.9 kg
Fettmasse: 48,6 %
Wassermasse: 28.9 %
Muskelmasse: 31,1 %

Blutzucker um 05.20 Uhr: 95 mg/dl

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend - bis morgen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen