Sonntag, 24. Februar 2013

Käsekuchen auf Mandelteig

 Dies ist ein Rezept aus dem Buch Weizenwampe, dass ich allerdings schon ein wenig abgewandelt habe:

Käsekuchen auf Mandelteig

Teig:
150 g gemahlene Mandeln oder Nüsse
100 g Xylit
1 1/2 TL gemahlener Zimt
2-3 El Kakaopulver
125 g geschmolzene, abgekühlte Butter
1 großes Ei, leicht durchgeschlagen
1 TL Vanillextrakt

Käsefüllung:
450 g Frischkäse, zimmerwarm
150 g saure Sahne
100 g Xylit
1 Prise feines Meersalz
3 große Eier
Saft von ediner kleinen Zitrone
1 EL Zitronenabrieb
2 TL Vanillextrakt.

Ofen auf 170 ° C vorheizen.

Für den Boden und Rand:

Gemahlene Mandeln oder Nüsse, Süßstoff und Zimmt in einer großen Schüssel verrühren.
Geschmolzene Butter, Ei und Vanille unterrühren und gründlich durchmischen. Die Teigmischung über Boden und Rand einer Springform ( 26 cm Durchmesser) verteilen (Ränder etwa vier bis fünf cm hoch). Teig ca. 10 - 15 Minuten vorbacken, wieder aus den Ofen nehmen.

Für die Füllung:

Frischkäse, saure Sahne, Süßstoff und Salz mit dem Handrührgerat auf kleiner Stufe verschlagen. Eier, Zitronensaft, Zitronenschale und Vanilleextrakt unterschlagen. Auf mittlerer Stufe noch eine Minute rühren.
Die Füllung in die Form mit dem Teig gießen. Etwa 50 Minuten backen bis die Mitte beinahe fest ist. Den Käsekuchen auf einem Küchengitter abkühlen lassen, dann bis zum Verzeher in den Kühlschrank stellen


So schaut der Kuchen jetzt aus:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen