Dienstag, 26. März 2013

Paleo-Tagebuch Tag 76 bis Tag 83

Ich bin leider die Tage nicht zum Tagebuch schreiben gekommen,
Am Mittwoch, den 20.03 war eigentlich so weit nix los. Am Donnerstag fuhr mich meine Mutter nach dem Mittagessen wieder in die Arbeit. Eigentlich wollte sie mich wieder abholen, vergaß es aber. War ihr aber nicht böse, da sie sonst so viel für mich macht .Es war nur ein bisschen blöd für mich, da es mir nicht so gut ging.
Am Freitag Nachmittag fuhr ich mit meiner Mutter nach Mühldorf zum Shoppen. Wir gingen den Stadplatz einmal auf und ab. Vor ein paar Monaten hätte ich das noch nicht geschafft - aber jetzt easy. Wenn wir nicht so viele Taschen angesammelt hätten, wär ich noch weiter gegangen - cool! Wir waren bei Tchibo, bei einem Trachtenladen, bei Weltbild, bei Douglas, in einem ganz tollen Naturkostladen, wo wir auch allerleich gekauft haben (z. B. Quinoa-Reis-Knäckebrot und Buchweizen-Knäckebrot. Das mit Quinoa schmeckt viel besser!) und bei Müller.Die Knäckebrote as ich erst am Wochenende. Die Ernährung war sonst Paleo - was genau ich gegessen hatte, weis ich nicht mehr. Auf jeden Fall war Fleisch, Gemüse und Fett dabei.
Daheim machte wir den zweiten Testtag von Training ohne Geräte für Frauen und waren dann fertig.
Am Samstag und Sonntag machte ich Ladetage - also kann man es in Sachen Paleo vergessen. Am Sonntag räumte ich mein Zimmer ein wenig auf und saß ansonsten viel am Computer (bin aber trotzdem irgendwie nicht dazu gekommen, hier rein zu schauen)
Gestern gab es zum Frühstück einen Kaffee mit Eiermilch, Mittags Omelettes mit Erdbeerpüree, Abends nach dem Training gebratenen Speck. Es war der erste richtige Trainingstag. Bei der ersten Übung muss ich mir was überlegen, damit ich nicht mit den Schuhen wegrutsche. Ansonsten war es jetzt zwar anstrengend, aber der Schweiß floss nicht in Massen. Nach dem Essen ging es auch schon zur Chorprobe. Auf der Treppe von der Tiefgarage, merkte ich, dass plötzlich die Kraft in meinen Beinen weniger wird  - da war anscheinend das Training für die Beine doch wirksam.
Heute gab es zum Fühstück 1 Omelett von gestern mit Paleo-Konfitüre und Kaffee mit Eiermilch. In der Arbeit kam ich so in Unterzucker, und hatte nix dabei, konnte auch keinen Kollegen schicken, so dass ich lieber 2 Stück Zucker as. worauf es mir innerhalb von 10 Minuten wieder besser ging. Mittags gab es ein Steak mit gebratene Zucchini. Heute abend noch 3 Scheiben Speck und 6 kleine Scheiben Buchweizenknäcke -ja ich weis zu viel KH - aber wir hatten sonst nix gescheites daheim.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen