Dienstag, 1. Oktober 2013

Wasserkefir

Seit ein paar Wochen leben Wasserkefirkulturen bei mir. Was sind Wasserkefirkulturen? Wasserkefirkulturen bestehen aus Bakterien und Hefen, die wie kleine Kristalle aussehen. Deswegen kenn man die Wasserkefirkulturen auch als Japankristalle. Aus den Kulturen, Zucker, Trockenfrüchte oder frischen Früchten und Zitronensaft entsteht ein gesundes Getränk.
Wasserkefir soll das Immunsystem anregen, Magen- und Darm Erkrankungen heilen, bei Hautproblemen helfen und Gallenerkankungen und Gicht heilen.
Warum schreibe ich soll? Es gibt keinerlei Nachweise, dass der Wasserkefir dies wirklich heilen kann. Da ich aber jetzt schon 3 Personen kenne, die entweder keine Gicht, keine Magenbeschwerden  usw mehr haben, glaube ich daran. Und wenn er nicht hilft- dann schmeckt er wenigstens gut. Sein Geschmack geht von Limo biss zu jungen Federweißen.

Wie setzt man den Wasserkefir an?

Ihr braucht:
1 l Glasflasche
6 TL Wasserkefirkulturen
3 TL - 4 EL Rohrzucker (abhängig von der Zeit, die ihr ihn fermentieren lässt und von dem gewünschten Geschmack)
z. b. 6 getrocknete Cranberries oder anderes getrocknetes Obst das nicht konserviert ist, auch frische Früchte sind möglich
Saft von 1/2 Zitrone
900 ml Wasser, lauwarm

So es gemacht:

Zucker im Wasser auflösen. Kulturen in die Glasflasche geben, die anderen Zutaten und das Zuckerwasser dazu geben und abdecken. 1-4 Tage fermentieren lassen.

Wenn ihr ihn 1 Tag fermentieren lässt, hilft er gegen Verstopfung, nach zwei Tagen gegen Durchfall und nach 3 Tagen ausgleichend.

Nach dem fermentieren gießt ihr das Getränk durch ein Plastiksieb und dann in eine sauber Glasflasche. Am besten lässt ihr nun den Wasserkefir noch 2-3 Tage im Kühlschrank nachreifen.

Die Kulturen braust ihr mit kalten Wasser ab, entfernt das Obst und setzt ihn neu an.

WICHTIG:
Kein Metall verwenden! Dadurch sterben eure Wasserkefirkulturen. Auch vertragen sie keinen Honig, da jener Antibakteriell ist. 

Ansonsten könnt ihr mit den Kulturen experimentieren.

Woher bekommt ihr solche Kulturen

Zur Zeit habe ich einen Überschuss an Wasserkefirkulturen. Wenn ihr es mal ausprobieren möchtet, schreibt mir einfach eine E-Mail : eva.unterstaller@googlemail.com , dann sende ich euch Wasserkefirkulturen für 1 l zu.

Diabetiker müssen Vorsichtig sein, da noch Restzucker vorhanden sein kann. Für Kinder und Alkoholiker ist der Wasserkefir nicht ! geeignet, da 0,2 - 0,5 % Alkohol entsteht.


Was tun, wenn zuviel von den Kulturen da ist

Wenn ihr dann mal zu viele Kulturen habt, könnt ihr die Kulturen in ein saubere Glasflasche geben, 1/2 TL Zucker dazu und mit Wasser auffüllen. Dann die Flasche in den Kühlschrank stellen. Nach 4 Wochen die Kulturen abgießen, waschen und mit neuer Nährlösung ansetzen und wieder kalt stellen. Oder verschenkt eure Wasserkefirkulturen an interessierte Bekannte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen