Montag, 30. Dezember 2013

Urlaub für eure Haare - 1. Schritt

Wenn ihr den 1. Schritt macht, kann es sein, dass eure Haare am Anfang eher runter hängen und kein Volumen haben. Das kann passieren, da eure Haare sich erst an die Pflege gewöhnen müssen.
Ihr braucht für den 1. Schritt Shampoo ohne Sulfate und Silikonen (entweder von Alverde oder Aubrey Organics)
und viel Conditioner, ebenfalls ohne Sulfate und Silikone.
Als Stylingmittel eignet sich jetzt am besten ein Haargel, möglichst ohne Alkohol und Silikonen.

Warum?
Ich möchte, dass sich eure Haare mit der Pflege vollsaugen können und sich wieder reparieren können.
Sulfate sind sehr harsche Reinigungsmittel, die zu viel Pflege aus euren Haaren herauswäscht. Sie macht sie also noch trockener. Silikone lagern sich an euren Haaren ab - und können bewirken, dass die Pflege nicht zu euren Haaren durchdringt und können eure Haare schwerer machen.
Einige Silikone können wir auswaschen, einige aber muss man rauswachsen lassen.
Alkohol solltet ihr jetzt auch nicht für die Haarpflege verwenden, da er austrocknet.

Wenn ihr eure Haare wäscht, reicht es vollkommen aus, wenn ihr nur die Kopfhaut einshamponiert. Ihr stellt euch unter die Dusche und lässt das Wasser über euren Kopf laufen. Wenn das Haar nass ist, gebt ihr etwas Shampoo auf eure Fingerspitzen und massiert damit eure Kopfhaut. Danach spült ihr es gründlich aus euren Haaren aus. Nun nehmt ihr eine gute Handvoll von eurer Spülung. Die Spülung verteilt ihr in euren Handflächen und streicht damit über euer Haar. Als wäre euer Haar ein Kuchen - und die Spülung die Glasur. Nun gebt ihr noch mal etwas Spülung auf eure Hände und fährt damit von unten durch die Haare. Jetzt durchkämmt ihr ganz vorsichtig eure Haare mit euren Fingern. Wenn sich das Haar wie seidiger Seetang anfühlt, habt ihr genügend Spülung verwendet.
Nun beugt ihr euren Kopf nach vorne und füllt eure Hände mit Wasser. Dieses Wasser knetet ihr in eure Haare. Das rundherum wiederholen.
Die Spülung wird nicht ganz ausgespült, sondern soll größtenteils in euren Haaren verbleiben.
Zum trockenkneten verwendet ihr am besten ein Geschirrhandtuch aus Baumwolle. Mikrofaser ist hierfür überhaupt gar nicht geeignet, da es das Haar aufraut. Ihr knetet nun von unten nach oben eure Haare vorsichtig trocken - bis es nicht mehr tropft. Wen dies geschehen ist, nehmt ihr euer Haargel und knetet dies kopfüber in eure Haare. Am besten wäre es nun, wenn ihr eure Haare nur an der Luft trocknen würdet. Wenn dies nicht möglich ist, könnt ihr eure Haare vorsichtig mit einem Diffusor trocknen.

Diesen Schritt solltet ihr mindestens 4 Wochen lang machen - oder so lange, bis ihr merkt, dass eure Haare anfangen, eher platt auf eurem Kopf zu liegen. Dann geht es hier weiter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen