Donnerstag, 1. Mai 2014

Rhabarbersirup

Vor ein paar Jahren haben wir die Rhabarberschorle für uns entdeckt. Es war in einem Biergarten und am Nebentisch wurde ein rosa rotes Getränk serviert. Wir erkundigten uns, was das ist und erfuhren, dass es eben die Rhabarberschorle war und bestellten uns auch gleich eine.
Da war es super, dass wir eine Rhabarberpflanze im Garten haben. Ich machte mich im Internet schlau, wie man aus den Rhabarberstangen Rhabarberschorle machen kann. Man kann entweder Saft oder Sirup machen. Saft hält sich leider nur kurz und ist auch nicht so ergiebig. Sirup hält sich dagegen lang und ist sehr ergiebig.
Da zur Zeit unser Rhabarber wuchert, habe ich heute einen Rhabarbersirup von dem Blog Herzelieb, den ich heute erst entdeckt hatte, nachgemacht. Er ist wirklich einfach herzustellen und lecker.
Jetzt haben wir wieder einen Vorrat von 2,5 l Sirup.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen