Samstag, 20. September 2014

Eiweißbrot

Ich versuche Abends viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate zu essen - das soll super zum Abnehmen sein - und auch gut für die Gesundheit.
Blos mag man ab und an auch mal eine Scheibe Brot am Abend.
Richtiges Brot hat aber eine Menge Kohlenhydrate.
Aber dieses Eiweißbrot hat wenig Kohlenhydrate und viel Eiweiß und ist schnell gemacht.

Eiweißbrot


Zutaten:


100 g geschrotete Leinsamen
4 EL Weizenkleie
5 EL Kartoffelstärke
100 g gemahlene Mandeln
1 Pck. Backpulver
1 gestrichener TL Salz
300 g Magerquark
8 Eiweiß (oder Hühnereiweißpulver von Hobbybäcker + das Wasser laut Packungsangabe)
Kürbiskerne
Fett zum einfetten der Form

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten, bis auf die Kürbiskerne in einer Schüssel miteinander vermischen. Die nassen Zutaten dazugeben und alles gut verrühren. Eine Kastenform gut einfetten - mit Kürbiskernen ausstreuen. Teig einfüllen, glattstreichen und mit Kürbiskerne bestreuen.

Bei 180 ° C Ober/Unterhitze ca. 50 Minuten backen. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann vorsichtig stürzen.

Dies ist eine Variante von Enies Eiweißbrot. Sie streicht die Kastenform nur mit Wasser aus (was ich letztes Mal wieder gemacht habe) und da bleibt mit das Brot immer hängen (deswegen gibt es kein Foto - ihr möchtet nicht wirklich ein zerbröckeltes Brot sehen, oder?)

Das Brot schmeckt sehr lecker und erinnert an ein Körnerbrot.

Am besten toastet ihr es kurz auf - da es in der Mitte oft ein wenig weich ist.

Heute, am 24.09.2014, habe ich es noch mal gebacken, und es wollte aus der Form:



Kommentare:

  1. Mmmmh, klingt appetitlich.
    Danke für das Rezept! Vielleicht backe ich mir mal etwas als Proviant :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jannis,
      das Eiweißbrot ist unser Favorit in der Familie. Ich habe vorgestern ein glutenfreies Brot mit einer Backmischung gemacht - da ist das Eiweißbrot viel besser!
      Morgen möchte ich es wieder backen. Wenn es dann aus der Form geht, mache ich ein Foto.
      Wenn du es nachbäckst, würde es mich interessieren, wie es dir geschmeckt hat.

      Liebe Grüße und einen wunderschönen Abend,

      Eva-Maria

      Löschen