Samstag, 25. Oktober 2014

Selber gemachte Apfeltaschen mit selber gemachten Plunderteig

Ich wollte schon immer mal einen Plunderteig selber machen. Aber irgendwie hatte ich davor immer Angst.
Neulich sah ich im Internet bei essen & trinken ein Video, wo eine Damen Plunderteig machte.
Sah gar nicht so schwierig aus. Aber es braucht Zeit. Zwischen den Touren braucht der Teig einfach Zeit, sie zu entspannen. Plunderteig besteht aus feinen Hefeteig- und Butterschichten.

Hier ist ein super tolles Video, in dem Schritt für Schritt die Zubereitung für den  Plunderteig  gezeigt wird

Nun zeige ich euch, wie man mit dem Teig super lecker Apfeltaschen macht.

Selber gemachte Apfeltaschen


Zutaten:

Plunderteig
2 große Äpfel
1 EL Zitronensaft
6 EL Zucker
2 EL Mehl
 1 Ei

Zubereitung

Den Plunderteig 7 mm dünn ausrollen und in Quadrate schneiden.
Das Ei in eine Schüssel schlagen und verquirlen.
Die Quadrate am Rand dünn mit dem Ei bestreichen.
Äpfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schnedien. Mit Zitronensaft, Zucker und Mehl vermischen.
Ca. 1 EL von der Füllung auf die untere Hälfte eines Quadrates geben, die obere Hälfte darüber klappen und die Ränder mit einer Gabel zusammen drücken. So mit allen Quadraten verfahren.
Die Teigtaschen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, und dort noch mal 20 Minuten gehen lassen.
Die Apfeltaschen nun bei 180 °C ca. 20 Minuten goldgelb backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen