Samstag, 20. Dezember 2014

Zipfelmützen Cupcakes

Am 4. Dezember habe ich einen Brief bekommen. Darin waren 2 Seiten aus einer Zeitschrift und ein kleiner Zettel mit einer lieben Botschaft von einer aus dem Rundmehlforum. Die Seiten sind mit 4 tollen Rezepten bedruckt, und eines hat mich sofort angelacht. Nämlich die Zipfelmützen Cupcakes. Da sie zum  Nikolaus so gut passten, habe ich sie gleich gebacken.


Zipfelmützen Cupcakes

Zutaten

Für den Teig:

50 g dunkle Schokolade
125 g Butter
125 g Zucker
125 g Mehl
2 EL Kakao
2 Eier
75 ml Johannisbeersaft
2 TL Backpulver

Für die Glasur:

50 g dunkle Schokolade (besser mindestens 100 g , da 50 g überhaupt nicht reichen)
100 g Kokosraspeln

Für die Buttercreme:

175 ml Johannisbeersaft
50 g Zucker
10 g Stäcker
125 g Butter

12 kleine Pralinen

Zubereitung:

Die Mulden eines Muffinbleches mit Papierförmchen auslegen.

Für den Teig die Schokolade reiben. Mit Mehl, Kakao und Backpulver mischen.
Eier mit Zucker so lange schlagen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
Nach und nach nun die Butter unter die Eimasse rühren.
Nun abwechselnd Mehlmischung und Saft unter die Eimasse rühren.
Teig in die Muffinmulden verteilen und im Backofen bei 180 °C ca. 25 - 30 Minuten backen.
Muffins nach dem Backen aus den Mulden heben, auf ein Gitter stellen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Saft für die Buttercreme mit dem Zucker in einen Topf geben und auf 150 ml einkochen lassen.
3 EL von dem eingekochten Saft abnehmen und abkühlen lassen. In diesem abgekühleten Saft die Stärke einrühren. Restlichen SAft aufkochen, die angerührte Speisestärke unter Rühren hinzugeben. Den Saft aufkochen lassen, in eine Schüssel füllen und ganz abkühlen lassen.

Die Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. Die Oberfläche der Muffins mit der Schokolade bestreichen und sofort in die Kokosraspeln drücken. Nach den Muffins die Pralinen erst in der Schokolade wälzen und dann in den Kokosraslpeln wälzen.

Weiche Butter aufschlagen. Nach und nach Esslöffelweise den angedickten Saft unterrühren. Creme in einen Spritzbeutel füllen und die Creme auf die Muffins spritzen. und mit einer Praline verzieren.



Kommentare:

  1. Süße Idee, schade das Weihnachten schon vorbei ist. Und schmecken bestimmt lecker :-)
    LG und dir auch einen schönen Feiertag
    Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Saskia,
      ja, leider ist Weihnachten schon vorbei. Sie schmecken raffniert. Bei dem Muffin meint man erst: na ja, normaler Schokoladenteig, aber dann kommt das fruchtige vom Saft durch.
      Liebe Grüße,
      Eva-Maria

      Löschen
  2. Oh die sehen ja lecker aus.

    Viele Grüße,
    Moppi

    P.S. Habe Deinen Blog über ‎#BloKoDe‬ entdeckt. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moppi!
      Dankeschön!
      Die sehen nicht nur lecker aus, die sind es auch. Aber leider trauen sich die Leute oft nicht, sie zu essen. Sie sagen: So was kann man doch nicht essen.
      Den Hashtag #BloKoDe kenne ich gar nicht - muss gleich mal schaun.

      Löschen
  3. Was für eine schöne Idee. <3
    Und ich finde ja, man kann sie auch noch nach Weihnachten backen - und vor allem Essen. :D

    Mit lieben Grüßen und ich wünsche dir ein tolles neues Jahr,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  4. Lecker, ich mag ja Cupcakes extrem gerne. Die hören sich lecker an.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ui, die schauen ja toll und seeehr verlockend aus :-)
    Kann man wohl auch außerhalb der Weihnachtszeit futtern .... :-)

    AntwortenLöschen