Freitag, 9. Januar 2015

Amaranth-Schnitten mit Zwetschgenröster-Quark

Ich stehe zwar schon immer sehr früh auf, aber bekommer aber immer erst gegen 8.00 Uhr Hunger- da bin ich jedoch schon in der arbeit.
Deswegen bin ich immer auf der Suche, nach leckeren, gesunden Frühstücksideen, die ich mit in die Arbeit nehmen kann .
Auf www.eatsmarter.de bin ich fündig geworden. Neben vielen weiteren leckeren Rezepten habe ich auch das Rezept für Amaranth-Schnitten gefunden.
Als Eiweißquelle habe ich einen leckeren Zwetschgenröster-Quark dazu gemacht.


Amaranth-Schnitten


Zutaten für 8 Stück
80 g Rohrzucker
50 ml Orangensat
30 g Joghurtbutter (ich habe normale Butter verwendet)
5 El 5-Korn Getreideflockenmischung (ich habe  Noats Porridge Vanillekipferl genommen) (40 g)
10 EL Amaranth-Pops (40g)
Einige Tropfen Öl

Zucker in einen breiten Topf geben und erhitzen, bis er geschmolzen und goldbraun (karamelisiert) ist.

Orangensaft und Butter dazu geben und unter Rühren 2 Minuten offen kochen lassen, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Topf vom Herd nehmen.

Ein Arbeitsbrett mit einem Bogen Backpapier belegen. Noats und Amaranth-Pops unter die Karamellmasse heben. Dei Masse sofort auf das Backpapier geben und mit einem 2. Bogen Backpapier bedecken.

Masse zu einem Rechteck (ca. 30 x 15 cm) ausrollen. Ränder andrücken. Oberes Backpapier entfernen. Amaranth-Masse vollständig auskühlen lassen.

Öl auf ein kleines Stück Küchenpapier geben und die Klinge eines großen Messers damit leicht einölen. Die fest gewordene Amaranth-Masse in 8 Quadrate (ca 7,5 x 7,5 cm) schneiden, dabei die Quadrate voneinander trennen.

Quadrate mit dem Backpapier auf ein Backblech ziehen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas Stufe 3) etwa 8 Minuten backen.

Backblech herausnehmen, das Backpapier mit den Quadraten auf den umgedrehten Backofenrost ziehen und die Quadrate auskühlen lassen.

ACHTUNG:
Bei mir wurde die Masse sehr bröselig, blieb trocken. Wahrscheinlch habe ich was falsch gemacht.
Ich habe ein Backblech dann mit Backpapier belegt, die Masse darauf gegeben, angedrückt und vorsichtig in Quadrate aufgeteilt. Dann habe ich auf die Quadrate noch Orangensaft geträufelt (1 EL) und kleine Butterflöckchen darauf gegeben.
Wie angegeben gebacken. Frisch aus dem Ofen waren es nur Brösel. Als sie jedoch abgekühlt waren, konnte man ganz forsichtig Stücke abheben/abbrechen.
Dennoch schmecken diese Schnitten super lecker!

Quark:

6 EL Zwetschgenröster
1 Becher Sahnequark
2 EL Sahne

Alles miteinander verrühren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen