Sonntag, 10. Mai 2015

Muttertagskuchen 2015: Rhabarberkuchen mit Pudding und Streuseln

Eigentlich wollte ich meiner Mutter zum Muttertag eine Malakoff - Torte machen. Sie liebt diese Torte. Allerdings essen wir so eine mächtige Buttercreme - Torte nie ganz. Zu dritt geht das einfach nicht.
Ich habe eine Zeit lang überlegt, aber als ich den tollen Rhabarber in unserem Garten sah, war es klar: es wird irgendetwas mit Rhabarber sein!

Rhabarberkuchen mit Pudding und Streuseln

Zutaten für eine Springform mit 26 cm Durchmesser:

Für den Teig und Streusel
375 g Mehl
1 Ei
150 g Butter
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 gestrichener Teelöffel Backpulver

Für den Pudding
1 Päckchen Sahnepuddingpulver
2 Esslöffel Zucker
300 ml fettarme Milch
200 ml Sahne

500 g geputzter und in dünne Scheiben geschnittener Rhabarber
4 Esslöffel Zucker

Fett für die Form

Zubereitung:

Zuerst den Pudding aus Milch, Sahne, Zucker und Puddingpulver nach Packungsanleitung zubereiten. Den heißen Pudding mit Frischhaltefolie abdecken,  damit sich keine Haut bildet. Den Pudding ganz auskühlen lassen.

Die Springform gut am Boden und an dem Rand einfetten.

Für den Teig und die Streusel die Butter in kleine Stücke schneiden.  Alles in eine Schüssel geben und mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.

Gut die Hälfte der Streusel auf dem Boden der Springform verteilen und mit der Hand festdrücken.
Den kalten Pudding auf dem Teig verteilen.  Nun den geputzten und in Scheiben geschnittenen Rhabarber auf dem Pudding verteilen,  mit Zucker bestreuen und die restlichen Streusel darauf verteilen.

Im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 60 Minuten backen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form! über Nacht abkühlen lassen.
Am nächsten Tag vorsichtig mit einem Messer am Rand entlang fahren und danach den Springformrand entfernen.

Nach belieben etwas Zuckerguss herstellen und den Kuchen damit besprenkeln.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen